SALVIS

  • Home
  • Aktuelles
  • News
  • Neu: Induktionswok Salvis Compactline.

Hochgenuss auf 2675 m – Im Rettenbach-Gletscher-Restaurant

Wintersport-Enthusiasten können sich auf ein neues kulinarisches Highlight in Sölden freuen. Am neuen Restaurantkonzept an der Skiarena Rettenbachgletscher auf 2675m geht wortwörtlich kein Weg vorbei.

Das Konzept umfasst neben dem SB-Markt-Restaurant mit je 400 Sitzplätzen innen und aussen das Bedienrestaurant „Gletschertisch“ mit 90 Innenplätzen und 50 Aussenplätzen sowie die Aprèsbar „Gletscherspalte“ mit 50 Innenplätzen. Neben dem kulinarischen Konzept ist das Europa Testcenter mit den führenden Vertretern der Wintersportindustrie integriert. Bemerkenswert in welcher Bauzeit das neue Konzept der Rettenbach Gletscher-Restaurants erschaffen wurde: Abriss des alten Gebäudes am 29.April 2017 und die Eröffnung des neuen Restaurants am 27.Oktober 2017. Da muss die Koordination passen wie ein Schweizer Uhrwerk -  so Willi Riml der schon einige Um- und Neubauten in Sölden begleitete.

„Der Neubau war nötig um kürzere Wege und ein neues Erlebnis-Angebot für unsere Gäste zu schaffen.“  Die alpine Einrichtung aus Stein und Holz war selbsterklärend – sie zeigen unsere Verbundenheit mit der Region.

Das Speisenkonzept im Selbstbedienungs-Restaurant bietet die traditionellen österreichischen Schmankerl vom Apfelstrudel bis zum Zwiebelrostbraten. Immer beliebt ist die Pizzastation an der fortlaufend frisch produziert wird – Marketing für die Sinne inklusive. Frische Salate von der Salat-Bar und der Burger-Grill runden das Konzept ab.

Im à la carte Restaurant Gletschertisch kommen Augen- und Gaumenschmaus in den vollen Genuss. Der (Ski-)Gast soll sich auch mal zurücklehnen können und die Aussicht durch die Glas-Panoramafront auf das Ötztal und seine Berge geniessen. Die Küche wird so beschrieben: Von Allem das Beste. Traditionelles wird neu interpretiert.

Auch die Küchenausstattung ist gespickt mit Highlights.  Im Fokus steht sicherlich der Druck-Steamer Salvis Vitality Pro der vor allem in der Vorbereitung und in Stress-Situationen Spitzen bricht. Garzeiten-Reduktion um bis zu 70% - das entlastet zu jeder Zeit. Vor allem die Sicherheit ständig nachproduzieren zu können ist schon eine Erleichterung.

Das Herzstück im à la carte Restaurant ist der Herd Salvis VisionPRO. Der flächenbündige Einbau der Kochtechnik und der H2 Unterbau reinigen sich spielend einfach und mit der Flächendeckenden Induktion ist genügend Power vorhanden. Auch optisch steht er im Mittelpunkt: 4100x800mm Schweizer Präzision.

Die Eröffnung am 27.Oktober 2017 gleichzeitig mit dem Start des Skiweltcup Opening 2017 war der absolute Härtetest - Die Abläufe, das Equipment und die Mitarbeiter wurden auf Herz und Nieren getestet. Bei strahlendem Sonnenschein sprachen die Betreiber von einem vollen Erfolg. Über 14‘500 Besucher waren auf dem Gelände und zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr wurden über 2‘500 Personen in den verschiedenen Restaurants verpflegt.

Salvis setzt bei der Realisation immer auf seine starken Partner in der Region. Falkner & Riml aus AT-Längenfeld sind mit der Elektro- und Kücheninstallation engagiert. Ein Ansprechpartner vor Ort ist immer das Erfolgsrezept - der im Notfall auch den 24h-Kundendienst übernimmt. Elektro-und Grossküchenbau aus einer Hand und das seit über 28 Jahren.

Salvis AG-  smart cooking seit über 100 Jahren.

Mehr Informationen:
www.falkner-riml.at

  • 2017-11-16 SALVIS Rettenbachgletscher 01
  • 2017-11-16 SALVIS Rettenbachgletscher 02
  • 2017-11-16 SALVIS Rettenbachgletscher 03